Sie sind hier: Startseite > Göppingen

Göppingen

 

Kurzportrait der Stauferstadt Göppingen.

Wir möchten Euch hier einige Highlights von Göppingen vorstellen.

Göppingen liegt ca. 40 km östlich von Stuttgart im Schwabenländle auf halbem Weg nach Ulm. Berühmt ist Göppingen für seine Handballer, dem Frisch Auf Göppingen, der Spielwaren-Eisenbahn Firma Märklin und dem Weltmarktführer im Pressenbau, der Firma Schuler Pressen.

Göppingen hat ca. 57.000 Einwohner.

Panormabild von Göppingen. Aufgenommen und mit freundlicher Genehmigung von Winfried alias towi (Flickr-Name). Das Bild ist von Norden Richtung Süden aufgenommen. Sehr gut sind die drei Kaiserberge zu sehen.

Panorama von Göppingen in Richtung Süden. Im Hintergrund sieht man den Göppinger Hohenstaufen.

 

Das Wahrzeichen von Göppingen sind die drei Kaiserberge, Hohenstaufen, Rechberg und Stuifen. Diese sind auch im Logo der Stadt Göppingen gut sichtbar.

Göppingen Logo mit drei Kaiserberge

Logo von Göppingen mit den drei Kaiserbergen.

 

Drei Kaiserberge rund um Göppingen

Ansicht der drei Kaiserberge rund um Göppingen vom Messelberg.

Sehenswertes in Göppingen

Göppingen hat einige Sehenswürdigkeiten zu bieten. Hier ein kleiner Auszug. Quelle: "Göppingen auf einem Blick" eine Informationsbroschüre des iPunkt im Rathaus. Mehr Infos über Göppingen findet man auch hier.

Adelberger Kornhaus - Stadtbibliothek Göppingen

Kornhausplatz 1, 73033 Göppingen

Telefon: 07161 / 650-430

Stadtbibliothek Göppingen - Adelberger Kornhaus
Stadtbibliothek Göppingen im Adelberger Kornhaus

Fotoquelle: flickr: towi

 

Um 1514 erbaut ist dies eines der wenigen noch erhaltenen mittelalterlichen Gebäude im Stadtzentrum von Göppingen.

Heute befindet sich dort seit 1981 die Stadtbibliothek Göppingen.


Öffnungszeiten Stadtbibliothek Göppingen

Dienstags bis Freitags
10.00 Uhr bis 19.00 Uhr

Samstags
10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Montags geschlossen

Alter Kasten

Schloßstr. 14, 73033 Göppingen

Alter Katen Göppingen - Früher ein Kornhaus
Alter Kasten in Göppingen

Fotoquelle: flickr: towi-08

 

Die Familie von Degenfeld aus dem 16. Jahrhundert hatte hier ihre Stadtresidenz.

Ab 1707 wurde der Bau zum Kornspeicher umfunktioniert. Heute befindet sich in dem Gebäude das Göppinger Stadtarchiv und das Archiv des Schönhengster Heimatbundes.

Ausserdem findet man hier eine Dokumentation der Geschichte der Banater Schwaben.

Städtisches Museum Göppingen im Storchen

Wühlestraße 36, 73033 Göppingen

Telefon: 07161 / 68 63 75 (Museum)

Städtisches Museum Storchen in Göppingen
Städtisches Museum Göppingen im Storchen

Fotoquelle: flickr: dierk schaefer

 

Das Gebäude wurde 1536 als Stadtschloß des Rechsfreiherrn von Liebenstein erbaut. 

Heute dient das Gebäude als Städtisches Museum. Städtische Museum Göppingen zeigt Zeugnisse der Stauferzeit, Exponate zur Stadtgeschichte,
Kunst und Kultur des Filstales sowie bäuerliche Kultur.

Der Namen des Hauses kommt von der Karnevalsgesellschaft "Storchiana", die in diesem Haus 1860 gegründet wurde.

Das Storchen  befindet sich in unmitelbarer Nachbarschaft zum Parkhaus Bahnhofstraße bzw. vom Parkhaus Schillerplatz.

Vom ZOB Busbahnhof bzw. vom Bahnhof sind es nur einige Minuten zu Fuß.

Öffnungszeiten
Di - Sa 13-17 Uhr
So, Feiertag 11-17 Uhr

Eintrittspreise
1,50 €, ermäßigt 1,00 €, bis 18 Jahre frei

 

 

Göppinger Renaissance-Schloss mit Rebenstiege

Pfarrstraße, 73033 Göppingen

Renaissance Schloss Göppingen mit Rebensteige
Renaissance Schloss Göppingen mit Rebensteige

Fotoquelle: flickr: to.wi

 

Das Göppinger Renaissanceschloss wurde von 1550 bis 1568 für den Herzog Christoph von Württemberg erbaut. Der Herzog benötigte eine Unterkunft für seine Kuren im späten Göppinger Christophsbad, dem Göppinger Sauerbrunnen. Die Mineralbrunnen hatten sich schon im Mittelalter als gesundheitsfördernd erwiesen. Bis heute gibt es in Göppingen, und besonders in Jebenhausen, die Sauerbrunnen. Auch an einigen Stellen in Göppingen kann man kostenlos seine Flaschen mit dem rötlich gefärbten Wasser befüllen.

 

Sehenswert am Göppinger Schloss sind besonders die beide Portale und die Rebenstiege. Die Rebenstiege wurde vom Göppinger Steinmetz Hans Neu erschaffen. 71 der 79 Stufen der Wendeltreppe werden von einem steinernden Blätter- und Früchtegeflechts eines Weinstockes überwuchert. Mittendrin sind 13 Tiere versteckt.

 

Im Norden des Schlosses befindet sich der ehemalige Schlossgarten, der heute eine kleine öffentliche Parkanlage ist. Am Sauerbrunnen kann man die drei Stauferlöwen bewundern, die den Brunnen halten.

 

 

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Der Landesverband unterstützt die Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg und bietet Seminare an. Gemeinsam mit der BVSS ist das Ziel, die Lebenssituation stotternder Menschen zu verbessern und dem Entstehen von Stottern entgegenzuwirken.

Bundesvereinigung Stottern & Selbsthilfe e.V.

Die Bundesvereinigung (BVSS) ist der Interessenverbund stotternder Menschen in Deutschland und hat über 1200 Mitglieder. Alle Mitglieder mit Wohnsitz in Baden-Württemberg sind gleichzeitig Mitglied im Landesverband Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg.

Stottern & Selbsthilfe Baden-Württemberg e.V.

Der Landesverband unterstützt die Selbsthilfegruppen in Baden-Württemberg und bietet Seminare an. Gemeinsam mit der BVSS ist das Ziel, die Lebenssituation stotternder Menschen zu verbessern und dem Entstehen von Stottern entgegenzuwirken.